KG Lauenberg / Hilwartshausen

Willkommen in der Kirchengemeinde Lauenberg-Hilwartshausen. Wir freuen uns, Sie / Dich als virtuellen Besucher begrüßen zu können. Unsere Gemeinde gehört zum Kirchenkreis Leine-Solling im südlichen Niedersachsen.

1376056854.xs_thumb-
Hier die Web-Version unseres Gemeindebriefes August bis November 2017 mit vielen interessanten Berichten, Impressionen und Einladungen:
Dokument: Gemeindebrief_2017_... (PDF)
1376056854.xs_thumb-

EINLADUNG: 

1502200648.medium

Bild: eigenes Plakat

1376056906.xs_thumb-

Gottesdienst an der Schnakenburg

Der 3. Gottesdienst im Garten der Kirchengemeinden der Region Dassel fand in Hilwartshausen zwischen Pfarrsaal und Kirche statt unter dem Motto "Im Juli laden wir Sie ein, unsere Gäste im Garten zu sein".
53 Teilnehmer waren der Einladung zu dieser besonderen sommerlichen Gottesdienstreihe gefolgt.
Lektor Eckhard Blanke griff in seiner Predigt das Gleichnis vom kleinen Senfkorn auf.
Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Stefan Guhl am Keyboard. Der Frauensingkreis Hilwartshausen/Lauenberg unter der Leitung von Stefan Guhl
unterhielt mit schönen Liedbeiträgen und gab eine spontane Zugabe.
Birgitt Kujawa vom Kirchenvorstand richtete Gruss- und sprach Dankesworte aus.
Im Anschluss an den Gottesdienst lud die Kirchengemeinde Lauenberg-Hilwartshausen zu einem kleinen Imbiss ein.
Ein schöner Vormittag ging bei frischen Gedanken und anregenden Gesprächen zu Ende.
1500798618.medium

Bild: Kirchengemeinde

1376056854.xs_thumb-

                     "Vergiss die Uhr, entdecke die Zeit!"

Mit diesem Gedanken von W. Ludin wünschen wir all unseren Usern eine erholsame und schöne Zeit - Sommer, Sonne, blauer Himmel, Urlaubsstimmung, Ferienzeit! -
Herzliche Grüße vom Homepageteam   
1499281088.medium

Bild: Gemeindebrief.de

1376056854.xs_thumb-

Zeltfest - Gottesdienst in Lauenberg

Anlässlich des Jubiläums der Ortsfeuerwehr fand am Montag, 03.07.2017 ein Gottesdienst auf dem Festzelt statt. Vier Tage lang feierte die FFW Lauenberg sein besonderes Doppeljubiläum. Nach dem einleitenden Kommers am Freitagabend, einer rockigen Zeltdisco am Samstag und dem traditionellen Festumzug durch das schön geschmückte Dorf am Sonntag, startete der Montag nach altem Lauenberger Brauch mit einem Gottesdienst auf dem Festzelt. Zahlreiche Feierwehrmänner und Festbesucher hatten sich auf dem Zelt versammelt und dem speziellen Anlass entsprechend, hatte Prädikantin Marina Falke eine besondere Predigt vorbereitet. Sinnbildlich setzte sie die Botschaft aus den Versen des 91. Psalms  "Der Herr ist meine Zuversicht" mit der Ausrüstung eines Feuerwehrmannes gleich.
Am Beispiel des "Heiligen Florians", dem Schutzpatron der Feuerwehren hob sie noch einmal die besonderen, vielschichtigen und wichtigen Aufgabenbereiche der Feuerwehrmänner/-frauen und Christen hervor. 
Eine besondere Atmosphäre erfüllte das Festzelt beim fröhlichen Orgelspiel (St. Guhl) begleitet vom kräftigen Gesang der Festgemeinde.     
  

Bild: eigene Fotos

1376056854.xs_thumb-

Einladung zum Gottesdienst im Garten:

1498753299.medium_hor

Bild: eigenes Plakat

1376056854.xs_thumb-

Gottesdienst und Taufe am See  

Erstmals in der Geschichte unserer KG wurde das feierliche Fest der Taufe in seiner ursprünglichen Form am Badesee in Lauenberg vollzogen. Unter dem Motto "Church to go" taufte Pastor Possner in dem etwas anderen Gottesdienst 7 Kinder im Alter von 
4 Wochen bis 8 Jahren. Weil es ein Gottesdienst für ALLE sein sollte, hatten sich neben den Taufgesellschaften noch viele weitere Besucher eingefunden, um dieses besondere Ereignis mitzuerleben. Familienweise traten die Gesellschaften ans Ufer des Sees, während Pastor Possner, im Wasser stehend, sieben Mal den wohl ältesten Ritus der Taufe umsetzte. Als sichtbares Zeichen der Taufe ein "Kind Gottes" zu sein und von nun an einer christlichen Glaubensgemeinschaft anzugehören, entzündeten die Paten eine Taufkerze für die Täuflinge. Muntere, fröhliche sowie rührende und herzliche Momente gaben dieser Outdoor Taufe am See einen ganz besonderen und sicherlich unvergessenen Charme. Musikalisch umrahmt wurde der Taufgottesdienst von modernen und KinderMutmachenden Taufliedern u.a. wie "Ins Wasser fällt ein Stein", "Guter Gott, ich bitte dich", "Wo Menschen sich vergessen", "Danke" und "Weißt du wieviel Sternlein stehen".   
1498912265.medium

Bild: Gemeindebrief.de, eigene Fotos

1376056854.xs_thumb-

Goldene und Diamantene Konfirmation in Lauenberg

Am Pfingstmontag, 5. Juni 2017 wurde in der St.Petri Kirche zu Ehren der Goldenen und Diamantenen Konfirmation ein Festgottesdienst gefeiert. Eingeladen waren die Jahrgänge 1956/57 und 1966/67.Gemeinsam mit dem Singkreis und Sefan Guhl an der Orgel gestaltete Pastor Possner eine würdige und festliche Segensfeier. In seiner Predigt - einfach-zweifach-dreifach, wie bist du gestrickt? verglich Pastor Possner den Lebens-und Glaubensweg der Jubilare mit einer 3-fach-Schnur. Ein Stück Lebensgeschichte rückte wieder in den Blick bzw Rückblick und mit dem Besinnen auf die eigene Konfirmation und dem erneuten Zuspruch des Segens wurde der Bund mit Gott - die dritte Schur - für den weiteren Lebensweg bestätigt. Mit einer Urkunde erhielten die Jubelkonfirmanden noch einmal ihren Denkspruch zugesprochen und nahmen gemeinsam am Abendmahl teil. Im Namen des Kirchenvorstandes richtete M. Falke ein Grußwort an die Jubilare und im Anschluss an den Gottesdienst gab es genügend Zeit, um sich über Aktuelles und Vergangenes auszutauschen.      
1498499326.medium

Bild: eigene Fotos

1376056854.xs_thumb-

Fischclubzeit

Hallo Kinder hier ist der nächste Fischclubtermin:
1496240058.medium

Bild: Fischclublogo

1376056854.xs_thumb-

Konfirmationswochenende in St. Petri am 6. u. 7. Mai 2017

Am vergangenen Wochenende wurde eine besonders herzliche und persönliche Konfirmation in der Petri Kirche in Lauenberg gefeiert.
Bereits am Vorabend startete der Gottesdienst jugendlich schwungvoll, fröhlich und locker. Dabei lies Pastor Possner in seiner kurzweiligen heiteren Predigt die Botschaft der traditionellen Buße und Beichte auf sinnbildlich beschrifteten „Sorgenzetteln“ vor den Altar werfen und munterte vor allem die Konfis und all die vielen Gäste zu mehr Mut, Orientierung, Veränderung und Freude auf. „Die christliche Base“, so Pastor Possner ist mit der Taufe gelegt worden und mit dem heutigen „Ja“ zum Glauben forderte er die Konfis auf, ganz individuell mit Gott in Kontakt zu bleiben. Beim anschließenden feierlichen Abendmahl nahmen die Konfirmanden mit ihren Familien konzentriert Brot und Wein in Empfang, ein faszinierender und stärkender Moment zum Bekenntnis unseres Glaubens.
Gerahmt wurde der Abendmahlsgottesdienst von modernen Liedern und dem fröhlichen und stimmungsvollen Orgelspiel von St. Guhl.

Am Sonntag, dem Hauptkonfirmationstag zogen dann bei festlicher Orgelmusik 13 Konfirmandinnen und Konfirmanden in die voll besetzte und von den Eltern liebevoll geschmückte Petri Kirche ein. Der Konfirmationsgottesdienst stand unter dem diesjährigen Motto der  KUF „Wohin der Wind uns trägt!“ und war Predigtthema und zugleich wohl noch einmal die persönliche und emotionsbetonte Auseinandersetzung dieser einzigartigen Konfirmandenfreizeit. Pastor Possner lobte die tolle Konfi-Gruppe und hob die gute Zusammenarbeit und das große Engagement der Eltern hervor. Zusätzlich schuf der alte und bewegende Ritus der Segenszusprechung, das Verlesen der Bibelworte und das Knien der Konfirmanden vor dem Altar eine stimmungsvolle und feierliche Atmosphäre. Souverän gestalteten die Konfirmanden ihre Segensfeier mit und gaben ihren Familien einen kleinen Einblick in die einjährige kreative Unterrichtszeit, vor allem aber der intensiven Freizeit. Beim Einspielen des Motto-songs der KUF 2017  - „Wohin der Wind uns trägt“,
 (
eigens für die KUF von einem Teamer komponiert!) 
blieb dann schließlich kein Auge mehr trocken. Mitreißend bis besinnlich wurde der Gottesdienst vom mehrstimmigen Chor „Rhythm`n Voice“ sowie den Klängen der Orgel (St. Guhl) begleitet. Im Namen des KVs und der Eltern richteten S. Ubben und S. Rieseberg geistvolle, warmherzige und herzliche Glück- und Segenswünsche an die Konfirmanden.
So gestaltete sich wieder eine würde- und stimmungsvolle Segensfeier, die sicherlich für alle Beteiligten unvergessen bleibt.

1494717978.medium

Bild: folgt

Weitere Posts anzeigen